Emil Scheibe | Garten hinterm Haus

Das Aquarell zeigt einen ungeordneten Bauerngarten im Ort Nötsch. Nötsch liegt im Gailtal im Süden Kärntens am Fuße der Alpe. Zwischen einer wildgewachsenen Blumenpracht liegen hingeworfene Eimer, Holzkisten, Bohnenstangen und Regentonnen. Die Unordnung wird überlagert von einer üppigen Farbigkeit, welche sich über das gesamte Blatt erstreckt. Dieses Aquarell ist ein gutes Beispiel für Scheibes Auffassung einer noch intakten bäuerlichen Kultur, hervorgehoben durch den Untertitel '' Noch gibt es Idyllen im Land ''.

Informationen

Emil Scheibe | Garten hinterm Haus | 1994 |
Aquarell | 51 x 73 cm
Preis auf Anfrage

Zurück